Fortbildung

Hilfen zur Erziehung

Systemische Gesprächsführung kompakt inkl. Supervision

Termin

30.04.2021
Mehrtägig

Kursnummer

2114

Beschreibung

Das Online-Seminar behandelt mögliche Ursachen für die Entstehung von Schwierigkeiten in Gesprächen mit Klient:innen. Es ermöglicht den Teilnehmenden eine Auseinandersetzung mit inkongruenten Kommunikationsmustern, um schwierige Gesprächssituationen (z. B. Schweigen, (An-)Klagen, Ausweichen) konstruktiv gestalten zu können. 

I – Systemische Fragen – zärtlich verstören & erfolgreich intervenieren (30.04.21 09:00 Uhr – 12:00 Uhr )

Das Online-Seminar gibt einen Überblick über verschiedene systemische Frageformen und ihre Anwendungsbereiche. Anschließend geht es ans praktische Erproben in Kleingruppen. Teilnehmende, denen systemische Fragetechniken noch nicht so vertraut sind, gewinnen hier einen Eindruck von der Wirkmacht systemischer Fragetechniken; erfahrenere Teilnehmende können sich ihres Repertoires vergewissern.

II – Für einen guten Gesprächsstart – Auftragsklärung und Joining (07.05.21 09:00 Uhr – 12:00 Uhr)

Ein gelungener Gesprächsbeginn und eine solide Auftragsklärung bilden wichtige Grundlagen für jede professionelle Arbeit mit Klient:innen. Das Online-Seminar gewährt Einblicke in zentrale Gelingensaspekte (a) in der Start- und Abschlussphase eines (fernmündlichen) Gespräches sowie (b) einer guten Auftragsklärung. Die Kleingruppenphase bietet Gelegenheit zum Ausprobieren bzw. Beobachten und zur intervisionären Reflexion.

III – Herausfordernde Gespräche – Wenn Klient:innen (an)klagen, schweigen oder ausweichen (07.05.21 13:00 Uhr – 16:00 Uhr)

Dieser Teil behandelt mögliche Ursachen für die Entstehung von Schwierigkeiten in Gesprächen mit Klient:innen. Es ermöglicht den Teilnehmenden eine Auseinandersetzung mit inkongruenten Kommunikationsmustern, um schwierige Gesprächssituationen (z. B. Schweigen, (An-)Klagen, Ausweichen) konstruktiv gestalten zu können.

Zu jedem Thema werden konkrete Aufgaben angeboten, auf die die Teilnehmenden zwischen den Fortbildungs- und Supervisionstagen fokussieren können.

IV + V – Supervision  (28.05.21 + 25.06.21 jeweils 9:00 Uhr – 10:30 Uhr)

Supervision stellt eine professionelle Begleitung Ihrer Arbeit dar und ist eine wertvolle Unterstützung dabei, systemische Methoden in der Praxis zu verankern. Denn systemisches Arbeiten bedeutet, flexibel und kreativ auf jeweils einzigartige Situationen und Dynamiken zu antworten. Dazu gehört Mut – und Reflektion. Meistens erleben Fachkräfte Fall-Supervision innerhalb ihres Teams. Fallsupervision in einer offenen Gruppe ermöglicht, in einem besonders geschützten Raum mit einer allparteilichen Begleitung die eigenen Erfahrungen zu besprechen. Impulse von Fachkolleg:innen, die jedoch nicht in derselben Einrichtung arbeiten, bereichern Ihre Arbeit und können Handlungssicherheit vermitteln. Der supervisorische Blick von außen mit systemischer Herangehensweise gewährt neue Perspektiven und kann Chancen in scheinbaren Widersprüchen aufzeigen. Lösungs- und ressourcenorientiert, wertschätzend und klar.

Zielgruppe

Fachkräfte in den Hilfen zur Erziehung

Teilnehmerzahl (max.)

30

Anmeldeschluss

16.04.2021

Preis (Brutto)

280 €

Referent:innen und inhaltliche Ansprechpartner:innen

Verena Hirschmann

Fortbildungsberatung

beratung@ikj-akademie.de

Organisation und Anmeldung

info@ikj-akademie.de

Systemische Gesprächsführung kompakt inkl. Supervision


    Rechnungsadresse