Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

(Hybride) Fachveranstaltung „Systemsprenger: Lösungsansätze für bedarfsgerechtere und effektivere Hilfen“

21. September 2021 @ 10:00 17:00

Mit dem Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) wurde am 22.04.2021 ein Paradigmenwechsel in der Kinder- und Jugendhilfe vom Bundestag verabschiedet. Jenseits von Veränderungen bei den Rechtsnormen innerhalb fünf Regelungsbereiche des Gesetzes

  • Besserer Kinder- und Jugendschutz
  • Stärkung von Kindern und Jugendlichen, die in Pflegefamilien oder in Einrichtungen der Erziehungshilfe aufwachsen
  • Hilfen aus einer Hand für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen
  • Mehr Prävention vor Ort
  • Mehr Beteiligung von jungen Menschen, Eltern und Familien

steht das Gesetzt übergreifend unter der Paradigma, dass das System der Kinder- und Jugendhilfe sich konsequenter an den Voraussetzungen und Bedarfen der AdressatInnen orientieren muss. Das System muss sich verändern und das System wird in die Verantwortung genommen Zugangswege, Verwaltungsverfahren und Übergänge an der Schnittstelle zu anderen Leistungsträgern so zu gestalten, dass sie gelingen. Dies gilt insbesondere für die Information und Beteiligung von jungen Menschen und Eltern, die in einer für sie verständlichen, nachvollziehbaren und wahr-nehmbaren Form zu erfolgen haben.

Siehe hierzu beispielhaft § 8, Absatz 4: „(4) Beteiligung und Beratung von Kindern und Jugendlichen nach diesem Buch erfolgen in einer für sie wahrnehmbaren Form“ und die Ergänzung durch den Bundesrat: Zu Artikel 1 Num- mer 7 Buchstabe b (§ 8 Absatz 4 SGB VIII) In Artikel 1 Nummer 7 Buchstabe b ist § 8 Absatz 4 wie folgt zu fassen: „(4) Beteiligung und Beratung von Kindern und Jugendlichen nach diesem Buch erfolgen in einer für sie verständlichen, nachvollziehbaren und wahrnehmbaren Form.“

Hier setzt die Reihe „Jugendhilfe Aktuell“ mit dem Fachtag „Systemsprenger: Lösungsansätze für bedarfsgerechtere und effektivere Hilfen“ an. Unter Beteiligung renommierter Expert:innen, wie z.B. Prof. Dr. Menno Baumann, werden Wege aufgezeigt, wie das Jugendhilfesystem bedarfsgerechter auf herausfordernde Ausgangslagen reagieren kann. Die Veranstaltung findet in der Lichtburg Essen statt.

Die Fachtagung verfolgt das Ziel durch partizipative Beteiligungsformate Umsetzungsstrategien für und mit Teilnehmer:innen zu entwickeln.  Im Vorfeld haben die Teilnehmer:innen die Möglichkeit sich hier über die Online-Konsultation mit ihren Fragen und Anliegen einzubringen. Bis zum 01. September 2021 können hier zu den Schwerpunktthemen Fragen und Kommentierungen eingebracht werden, die dann mit den Referent:innen und Talk-Gästen vor Ort diskutiert werden. Vor Ort werden in diversen Zukunftswerkstätten (zwei davon digital) innovative Konzepte vorgestellt und konkrete Handlungsstrategien gemeinsam entwickelt.

Ablauf

Zeit und DauerWas
ab 9:00 UhrRegistrierung
9:30 UhrGet-together
10:00 UhrBegrüßung durch die Moderatorin Monika Feist Ortmanns
10:15 UhrVortrag von Prof. Dr. Menno Baumann
11:00 UhrTalk-Session 1: Intentionen – Schlussfolgerungen – Ausblick
11:30 UhrVortrag von Prof. Dr. Macsenaere
12:00 UhrTalk-Session 2: Intentionen – Schlussfolgerungen – Ausblick
12:20 UhrMittagspause mit Dialogstationen
13:30 UhrZukunftswerkstätten zu fachlich-inhaltlichenThemenschwerpunkten
15:45 UhrKaffeepause
16:00 UhrBlitzlichter aus den Zukunftswerkstätten
16:30 – 17 Uhr  Abschließende Talkrunde

REFERENT:INNEN

Prof. Dr. Menno Baumann

Prof. Dr. Michael Macsenaere

Knut Schneider (Bereichsleiter Jugend im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald)

Dr. Miriam Ventocilla (Chefärztin im Heilpädagogisch-Psychotherapeutischen Zentrum/Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie)

Kornelia Tiffert (Leitung Fachbereich Intensivpäd.-therap. Hilfen)

Hilde Benninghoff-Giese (Abteilungsleitung in der Kinder- und Jugendhilfe)

und weitere Expert:innen

MODERATOR:INNEN

Monika Feist-Ortmanns

ORGANISATION

Sonja Biernatowski

06131 947970

info@ikj-akademie.de

€85 – €135 Digital/Präsenz

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf „Karten kaufen“ können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Systemsprenger 21.09. Online-Teilnahme
85,00 inkl. MwSt.
Unlimitiert
Systemsprenger 21.09. Präsenz-Teilnahme
135,00 inkl. MwSt.
Unlimitiert