Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Institutionelle Schutzkonzepte entwickeln und lebbar machen

Ein Fachtag für Mitarbeitende und Leitungskräfte in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Gesundheitshilfe, Vereine, Inklusive Einrichtungen und weitere Interessierte 

Fachtagung am 27.09.2023 in Frankfurt am Main und online

27. September | 9:30 Uhr 16:30 Uhr

Institutionelle Schutzkonzepte sind mit der Verabschiedung des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) ein rechtlicher Auftrag der Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (§ 45 (2) SGB VIII). Im § 79a SGB VIII spiegelt sich diese Verpflichtung als Qualitätsmerkmal wider: „Dazu zählen auch Qualitätsmerkmale für die inklusive Ausrichtung der Aufgabenwahrnehmung und die Berücksichtigung der spezifischen Bedürfnisse von jungen Menschen mit Behinderungen sowie die Sicherung der Rechte von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen und in Familienpflege und ihren Schutz vor Gewalt.“ 

In der (hybriden) Fachveranstaltung erhalten die Teilnehmenden u. a. Kenntnisse zu institutionellen Schutzkonzepten und aktuellen Diskursen zum Thema sowie einen Überblick über die rechtlichen Änderungen. Es erwartet Sie eine breite Facette an hochinformativen Vorträgen im Vormittagsbereich, im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit, an einem Workshop Ihrer Wahl teilzunehmen.

Online-Teilnahme 129 € inkl. eines attraktiven Tagungspakets 
Präsenz-Teilnahme 179 € inkl. Vollverpflegung 

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung zwei Workshops Ihrer Wahl an. 

Tagungsort: Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Tagungsablauf:

ab 9:00 UhrRegistrierung
9:30 UhrGet-together 
10:00 UhrBegrüßung durch die Moderation 
10:15 – 11:15 Uhr„Maßnahmen zur Prävention und Intervention von Gewalt und sexuellem Missbrauch in stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe“  Doreen Putzke, IJOS & Markus Wegenke, FZKJ
11:15 – 11:30 UhrPause
11:30 – 12:15 Uhr„Gewaltschutzkonzepte in Jugendhilfeeinrichtungen.
Implikationen für die Prävention von Gewalt“
  Prof. Dr. Andreas Schrenk, LUMANAA
12:15 – 13:00 Uhr„Schutzkonzepte im Kontext rechtlicher Anforderungen im Betriebserlaubnisverfahren“  Prof. Dr. Jan Kepert, FZKJ
13:00 – 14:00 UhrMittagspause
14:00 – 14:45 Uhr „Herausforderungen für die Anpassung von Schutzkonzepten im Kontext inklusiver Weiterentwicklung (KJSG)“  Niklas Helsper, IKJ
14:45 – 15:00 UhrPause
15:00 – 16:00 UhrWorkshoprunde zu fachlich-inhaltlichen Themenschwerpunkten
16:00 Uhr Blitzlichter aus den Workshops
16:30 UhrVerabschiedung

REFERENT:INNEN

Doreen Putzke, IJOS GmbH 

Prof. Dr. Jan Kepert, FZKJ

Markus Wegenke, FZKJ

Prof. Dr. Andreas Schrenk, LUMANAA

Niklas Helsper, IKJ

Heiner van Mil, IKJ

MODERATOR:INNEN

Monika Feist-Ortmanns &
Prof. Dr. Michael Macsenaere, beide IKJ

ORGANISATION

Sonja Biernatowski

06131 947970

info@ikj-akademie.de

Workshop 1: Risikoanalyse als zentrales Element der Schutzkonzeption
Moderation: Prof. Dr. Andreas Schrenk, LUMANAA

Workshop 2: Maßnahmen zur Prävention von Gewalt in stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
Moderation:
Doreen Putzke, IJOS & Markus Wegenke, FZKJ

Workshop 3: Betriebserlaubnis, Konzeption und Schutzkonzept unter rechtlichen Gesichtspunkten
Moderation: Prof. Dr. Jan Kepert, FZKJ

Workshop 4: Traumabetroffene Menschen als besonders vulnerable Gruppe im Kontext von Schutzkonzept-Entwicklungen
Moderation:
Heiner van Mil, IKJ

129,00€ – 179,00€

Tickets

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf „Tickets kaufen“ können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketsanzahl verändert werden.
Institutionelle Schutzkonzepte – Online-Teilnahme
inkl. eines attraktiven Tagungspakets
129,00
Unbegrenzt
Institutionelle Schutzkonzepte – Präsenz-Teilnahme
inkl. Vollverpflegung
179,00
Unbegrenzt