Datenschutzerklärung

Präambel

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer:innen dieser Website über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber IKJ Institut für Kinder- und Jugendhilfe gGmbH (nachfolgend kurz „das IKJ“) informieren. Als Websitebetreiber sind wir, das IKJ, Verantwortliche für die auf der Website verarbeiteten personenbezogenen Daten. Unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum der Website, die Kontaktmöglichkeiten für Fragen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten sind direkt in dieser Datenschutzerklärung genannt.

Wir als IKJ Institut für Kinder- und Jugendhilfe gGmbH nehmen den Datenschutz sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie sonstiger nationaler Datenschutzbestimmungen. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen. Der Stand dieser Datenschutzerklärung wird durch die Datumangabe am Ende der Erklärung kenntlich gemacht.

Unsere Website kann Weiterleitungen („Links“) zu anderen Websites enthalten. Diese sind in der Regel als solche gekennzeichnet und ersichtlich. Wir möchten an dieser Stelle allerdings darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss darauf haben, inwieweit auf den verlinkten Websites die geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Wir empfehlen daher, dass Sie sich auch auf anderen Websites über die jeweiligen Datenschutzerklärungen informieren.

Begriffsbestimmungen

Im Sinne der DSGVO bezeichnet der Ausdruck:

  • „personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierunter fallen alle Informationen zu Ihrer Identität wie beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Postanschrift. Informationen zu statistischen Angaben, wie zum Beispiel die Anzahl der Nutzer*innen der Website, die nicht mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden können, gelten dahingegen nicht als personenbezogene Informationen.
  • „Verarbeitung“ jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie bspw. das Erheben, das Erfassen, die Speicherung, die Anpassung, die Veränderung, das Auslesen, die Übermittlung, die Verknüpfung oder die Löschung. Der Begriff ist recht weit gefasst und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.
  • „Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Weitere Definitionen der verwendeten Begriffe finden Sie in Art. 4 DSGVO.

Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Websitebetreiber erhebt, nutzt und gibt Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen.

Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen, und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer.

Diese Website können Sie auch besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Zur Verbesserung unseres Online-Angebotes speichern wir jedoch (ohne Personenbezug) Ihre Zugriffsdaten auf diese Website. Zu diesen Zugriffsdaten gehören z. B. die von Ihnen angeforderte Datei oder der Name Ihres Internet-Providers. Durch die Anonymisierung der Daten sind Rückschlüsse auf Ihre Person nicht möglich.

Sofern im Rahmen der angebotenen Dienste personenbezogene Daten erhoben werden, werden diese nur zur Bereitstellung der von Ihnen gewünschten Informationen verarbeitet. Bei der Erhebung von personenbezogenen Daten müssen nur die Daten verpflichtend angegeben werden, die zwingend erforderlich sind. Auf der Website ist jeweils kenntlich gemacht, ob es sich um Pflichtfelder oder freiwillige Angaben handelt. Ihre Angaben werden von uns auf Servern innerhalb der Europäischen Union gespeichert. Diese sind durch technische und organisatorische Maßnahmen besonders gesichert und vor dem Zugriff durch unbefugte Personen geschützt. Wir möchten an dieser Stelle allerdings darauf hinweisen, dass trotz regelmäßiger Kontrollen ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren nicht möglich ist.

Grundsätzlich erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten ausschließlich aufgrund unseres berechtigten Interesses zur Erfüllung der von uns angebotenen (Dienst-)Leistungen und zur Optimierung unseres Online-Angebots. Wir löschen bzw. sperren Ihre personenbezogenen Daten immer dann, wenn der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann allerdings darüber hinaus erfolgen, wenn dies aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten oder anderen rechtlichen Vorgaben notwendig ist. In einem solchen Fall löschen bzw. sperren wir Ihre personenbezogenen Daten nach dem Ende der entsprechenden Vorgaben. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Informationen grundsätzlich nur zur Erbringung der von Ihnen gewünschten Leistungen. Soweit im Rahmen der Leistungserbringung von uns externe Dienstleister eingesetzt werden, erfolgt deren Zugriff auf die Daten ebenfalls ausschließlich zum Zwecke der Leistungserbringung. Durch technische und organisatorische Maßnahmen stellen wir die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben sicher und verpflichten auch unsere externen Dienstleister darauf. Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten zu Werbezwecken erfolgt grundsätzlich nicht.

Umgang mit Kontaktdaten

Nehmen Sie mit uns als Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Zugriffsdaten

Wir, der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider, erheben aufgrund unseres berechtigten Interesses (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Daten über Zugriffe auf die Website und speichern diese als “Server-Logfiles” auf dem Server der Website ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

  • Besuchte Website
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP Adresse in pseudonymisierter, d. h. unkenntlich gemachter, Form

Die Server-Logfiles werden für maximal 6 Wochen gespeichert und anschließend gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen, bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Online-Befragung

Falls sich der Benutzer/die Benutzer entscheidet, an der auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Online-Befragung teilzunehmen, werden weitergehende personenbezogene Daten auf der Grundlage des berechtigten Interesses des Betreibers im Rahmen der wissenschaftlichen Auswertung der Befragungsergebnisse automatisch erhoben. Dies betrifft die IP-Adresse, die mit dem Zeitpunkt der Durchführung der Umfrage sowie den eigentlichen Antworten zum Zwecke der Sicherung der Ergebnisqualität gespeichert werden.

Darüber hinaus haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, im Verlauf der Befragung auf freiwilliger Basis selbst weitere personenbezogene Daten anzugeben, die der Durchführung der wissenschaftlichen Studie dienen. Dies umfasst Daten die zur Kontaktaufnahme mit den Teilnehmenden dienen, nämlich Name, E-Mail, Telefonnummer und ggf. Name der Institution. Es ist möglich, die Befragung ohne Angabe dieser Daten durchzuführen. Insofern personenbezogene Daten Gegenstand von Pflichtfragen sind (Staatsangehörigkeit, erste beiden Ziffern der Postleitzahl, o. ä.), ist die Angabe den Teilnehmenden freigestellt; ohne die Beantwortung solcher Pflichtfragen ist ein Abschluss der Befragung jedoch nicht möglich.

Ihre Daten werden für die Dauer der wissenschaftlichen Auswertung der Befragung gespeichert und danach endgültig gelöscht.

Cookies

Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website. Wir setzten auf unserer Website ausschließlich sogenannte Session-Cookies ein, die für die Funktion der Website technisch erforderlich sind, z. B. um geschützte Bereiche der Webseite aufrufen zu können. Im Rahmen von Session-Cookies wird eine, aus zufällig ausgewählten Zahlen und Buchstaben bestehende ID generiert, mit der wir Sie wiederkennen und Ihre Sitzungsinformationen speichern können, während Sie unsere Webseite nutzen. Die Session-Cookies werden am Ende Ihres Besuchs wieder gelöscht.

Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies grundsätzlich nicht zuzulassen. Wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen, ist allerdings nicht gewährleistet ist, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können.

Newsletter-Abonnement

Der Websitebetreiber bietet Ihnen einen Newsletter an, in welchem über aktuelle Projekte, Forschungsergebnisse, Veranstaltungen, Angebote und andere relevante Themen rund um die Arbeitsfelder des IKJ informiert wird. Die E-Mails können dabei basierend auf unseren Informationen über Sie personalisiert und individualisiert sein. Möchten Sie den Newsletter abonnieren, müssen Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Ergänzende Daten werden nicht erhoben oder sind freiwillig (optional bitten wir Sie neben der E-Mail-Adresse noch Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihr Geschlecht anzugeben. Diese Angaben verwenden wir ausschließlich zur Personalisierung des Newsletters, z. B. in Form einer persönlichen Anrede). Im Zuge des Anmeldevorgangs für den Newsletter ist eine Verifizierung der angegebenen E-Mail-Adresse notwendig. D. h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Wenn Sie den Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Newsletter-Empfang und den erläuterten Verfahren einverstanden. Newsletterempfänger*innen können ihre Daten, wie z. B. die E-Mail-Adresse auch nachträglich noch korrigieren (s. auch Abschnitt „Widerruf und Kündigung“ unten).

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Dies bedeutet, dass Sie sich ausdrücklich selbst für den Newsletter angemeldet haben. Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben kann es aber auch möglich sein, dass Sie ohne ausdrückliche Einwilligung unseren Newsletter erhalten, weil Sie bspw. bei uns (Dienst-)Leistungen in Anspruch genommen haben, in dessen Zusammenhang wir Ihre E-Mail-Adresse erhalten haben und Sie dem Erhalt von Informationen per E-Mail nicht widersprochen haben. In diesem Fall ist als Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO anzusehen. Ebenfalls auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt eine Protokollierung des Anmeldeverfahrens. Unser Interesse richtet sich hier auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen und sicheren Newslettersystems, das uns insbesondere den gesetzlich geforderten Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Widerruf und Kündigung: Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und somit das Newsletter-Abonnement kündigen. Nach Ihrer Kündigung erfolgt die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Ihre Einwilligung in den Newsletterversand erlischt gleichzeitig. Am Ende jedes Newsletters finden Sie den Link zur Kündigung. Alternativ genügt für den Widerruf auch eine formlose Mitteilung per E-Mail. 

Google Maps

Wir binden Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer*innen gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung erhoben werden. In der Regel geschieht Letzteres im Rahmen der Einstellungen Ihrer Mobilgeräte. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Die Datenschutzerklärung des Anbieters findet sich hier: https://www.google.com/policies/privacy. Ein Opt-Out ist hier möglich: https://adssettings.google.com/authenticated

Registrierung

Sofern Sie bspw. Teilnehmer bzw. Teilnehmerin einer unserer Evaluations- und Forschungsvorhaben oder anderer von uns durchgeführter Projekte sind, können Sie sich für die Nutzung unseres erweiterten Online-Angebotes registrieren. Dazu müssen Sie uns die im Rahmen der Registrierung abgefragten Daten mitteilen, zum Beispiel Name, Adresse und E-Mail-Adresse. Zudem erfassen wir Datum und Uhrzeit der Registrierung sowie die IP-Adresse. Ansonsten sind die erhobenen Daten aus den Eingabemasken im Rahmen der Registrierung ersichtlich. Im Rahmen des Registrierungsprozesses willigen Sie für die Nutzung Ihrer Daten ein. Sie haben dabei den Vorteil, diese Daten nicht bei jeder Nutzung unseres Online-Angebots erneut eingeben zu müssen.

Mit der Registrierung wird für Sie ein Konto angelegt. Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Die Nutzer*innen können über angebots- oder registrierungsrelevante Informationen, wie Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände, per E-Mail informiert werden. Die Daten in dem Konto werden bei uns so lange gespeichert, wie ein aktiver Kontakt gepflegt wird. Sie können jederzeit die Löschung Ihres Kontos verlangen.

Rechte des/der Nutzer*in

Sie haben als Nutzer*in das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Verarbeitungseinschränkung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Falls zutreffend, können Sie auch Ihr Recht auf Datenportabilität geltend machen. Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen.

Löschung von Daten

Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Löschung Ihrer Daten. Von uns gespeicherte Daten werden, sollten sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr vonnöten sein und es keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen geben, gelöscht. Falls eine Löschung nicht durchgeführt werden kann, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Widerspruchsrecht

Nutzer*innen dieser Webseite können von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu jeder Zeit widersprechen.

Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: datenschutz@ikj-mainz.de

Stand dieser Datenschutzerklärung: Januar 2021