Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Junge Menschen und ihre Familien erfolgreich beteiligen – wie kann das unter der Berücksichtigung der aktuellen Fachkraft-Krise noch besser gelingen?


Ein Fachtag für Fach- und Führungskräfte der Jugendhilfe und alle, die innovative Auswege aus der Fachkraft-Krise suchen

Online Fachtagung am 22.11.2023

22. November | 10:00 Uhr 16:30 Uhr

Mit dem KJSG wurden die Rechte von jungen Menschen und ihren Familien bezüglich Beteiligung und Information erheblich gestärkt. Was auf der einen Seite eine Pflicht für die öffentliche und freie Jugendhilfe darstellt, wie zum Beispiel zur wahrnehmbaren, verständlichen und nachvollziehbaren Information in der Hilfeplanung, bietet auf der anderen Seite große Chancen zur Entlastung von Fachkräften. Erfolgt die Hilfeplanung und -ausgestaltung in einer partizipativen Verantwortungsgemeinschaft von öffentlicher und freier Kinder- und Jugendhilfe, gemeinsam und auf Augenhöhe mit den Adressat:innen, können insbesondere die Fachkräfte im Allgemeinen Sozialen Dienst nachhaltig entlastet werden.

Viele Fach- und Führungskräfte der freien und öffentlichen Jugendhilfe stellen sich im Moment die Frage, wie diese partnerschaftliche Zusammenarbeit vor Ort noch besser umgesetzt und gelebt werden kann, um die Ressourcen der Mitarbeitenden zu schonen und Synergien zu erzeugen.

Der Fachtag zeigt hierzu konkrete Lösungswege auf Einzelfall- und Leitungsebene auf. Die Teilnehmer:innen erhalten praxiserprobte und empirisch überprüfte Handlungsempfehlungen für mehr Beteiligung und Kooperation, die Fachkräfte stärken.

Online-Teilnahme 129 € inkl. eines attraktiven Tagungspakets 

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung zwei Workshops Ihrer Wahl an. 

Tagungsort: Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Tagungsablauf:

10:00 UhrBegrüßung
 Beteiligung muss inklusiv sein! Kerstin Blochberger, bbe e. V. – Bundesverband behinderter und chronisch kranker Eltern und Lisa Baenitz, Mitglied der Selbstvertretung junger Menschen mit Behinderung
 „Information und Beteiligung als unabdingbare Voraussetzung einer wirksamen Kinder- und Jugendhilfe“ Monika Feist – Ortmanns und Prof. Dr. Macsenaere, IKJ
 „Gemeinsam statt Einsam – wie Beteiligung in der öffentlichen Jugendhilfe zu mehr Zusammenhalt beiträgt“ Dr. Frauke Zahradnik und Veit Gutmann, Jugendamt Breisgau-Hochschwarzwald
 Talkrunde mit Referent:innen und Teilnehmer:innen
12:00 – 12:45 UhrMittagspause
12:45 Uhr„Gelingende Beteiligung durch individualpädagogische Gestaltung der Hilfen“ Jens Dreger, Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e. V.
 „Wie kann Beteiligung in der Jugendhilfepraxis vor Ort gelingen?“ Claudia Eichenberg, Caritas Jugendhilfe gGmbH, Wiesbaden
 „Information und Beteiligung: Gelingens- und Misslingensfaktoren aus Sicht eines Care Leavers“ Justin Correntz, Care Leaver und Nadine Schildt, IKJ
 Talkrunde mit Referent:innen und Teilnehmer:innen
14:45 – 15:00 UhrPause
15:00 – 16:00 UhrWorkshoprunde zu fachlich-inhaltlichen Themenschwerpunkten
16:00 Uhr Blitzlichter aus den Workshops
16:30 UhrVerabschiedung

REFERENT:INNEN

Justin Correntz, Care Leaver

Jens Dreger, Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e. V.

Monika Feist-Ortmanns, IKJ

Veit Gutmann, Jugendamt Breisgau-Hochschwarzwald

Prof. Dr. Michael Macsenaere, IKJ

Claudia Eichenberg, Caritas Jugendhilfe gGmbH, Wiesbaden

Dr. Frauke Zahradnik, Jugendamt Breisgau-Hochschwarzwald

Kerstin Blochberger, bbe e. V. – Bundesverband behinderter und chronisch kranker Eltern

Lisa Baenitz, Mitglied der Selbstvertretung junger Menschen mit Behinderung

Nadine Schildt, IKJ

MODERATOR:INNEN

Monika Feist-Ortmanns, IKJ

Prof. Dr. Michael Macsenaere, IKJ

ORGANISATION

Sonja Biernatowski
06131 – 947970
info@ikj-akademie.de

Workshops

Workshop 1: Wie kann Beteiligung in der Jugendhilfepraxis vor Ort gelingen?
Moderation
: Claudia Eichenberg, Caritas Jugendhilfe gGmbH, Wiesbaden

Workshop 2: Gelingende Beteiligung durch individualpädagogische Gestaltung der Hilfen
Moderation:
Jens Dreger, Bundesverband Individual und Erlebnispädagogik e. V.

Workshop 3: Wie kann Beteiligung seitens der öffentlichen Jugendhilfe initiiert und gelebt werden?
Moderation:
Jugendamt Breisgau-Hochschwarzwald

Workshop 4: Wie kann inklusive Beteiligung gelingen?
Kerstin Blochberger, bbe e. V. – Bundesverband behinderter und chronisch kranker Eltern und Lisa Baenitz, Mitglied der Selbstvertretung junger Menschen mit Behinderung

129,00€

Tickets

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf „Tickets kaufen“ können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketsanzahl verändert werden.
Online-Teilnahme 22.11. – Aktueller Schwerpunkt aufgrund der Fachkraft-Krise: Wie können durch die Beteiligung von Adressat:innen sowie die Zusammenarbeit von freier und öffentlicher Kinder- und Jugendhilfe Fachkräfte entlastet und gestärkt werden?
Online-Teilnahme inkl. eines attraktiven Tagungspakets
129,00
Unbegrenzt